Paysafecard: Schnell und sicher bezahlen im Online Casino

logo_paysafecardPaysafecard gehört nicht nur zu den einfachsten und schnellsten, sondern ebenso zu den sichersten Zahlungsmöglichkeiten, um im Internet einzukaufen oder im Online Casino damit zu bezahlen. Diese Online-Zahlungsmethode wird gern für kleinere bis mittlere Geldbeträge genutzt. Das Unternehmen wurde in Wien gegründet, verfügt über Zweigstellen in New York und London sowie über eine EU-Lizenz. Die praktischen Karten des Marktführers im europäischen Bereich können mittlerweile in über 4.000 Online Shops verwendet werden. Es gibt in über 30 Ländern 450.000 Verkaufsstellen, doch auch online ist es möglich, die Karten zu erwerben.

  • betway Casino
  • 100% bis 1.000€
  • ☆☆☆☆☆
SPIELE JETZT
  • NetBet Casino
  • 100% bis 200€
  • ☆☆☆☆☆
SPIELE JETZT
  • 888 Casino
  • 100% bis 140€
  • ☆☆☆☆☆
SPIELE JETZT
  • Ladbrokes Casino
  • 200% bis 600€
  • ☆☆☆☆☆
SPIELE JETZT
  • Playmillion
  • 150% bis 600€
  • ☆☆☆☆☆
SPIELE JETZT

 

Paysafecard – wie funktioniert der Zahlvorgang?

Die Karten können auf der Webseite des Anbieters oder in einer der mehr als 450.000 vorhandenen Verkaufsstellen gekauft werden, beispielsweise in Tankstellen, Supermärkten, Kiosken etc. Der Geldbetrag der erworbenen Prepaid Karte kann von 10 bis 100 Euro betragen. Der Käufer erhält damit eine 16-stellige PIN. Mit diesem kann anschließend in den Shops im Internet bezahlt werden. Das restliche Guthaben, das auf der Karte verbleibt, kann für weitere Online-Einkäufe genutzt werden, bis es aufgebraucht ist.

Alternativ besteht auch die Möglichkeit, es gegen eine Gebühr auf ein Bankkonto zurück überweisen zu lassen. Seit dem Jahr 2012 kann der Benutzer den Service „my paysafecard“ nutzen. Auf der Webseite des Anbieters erhält er damit einen genauen Überblick über sämtliche Transaktionen und das Restguthaben. Nach einer Registrierung können dem Bereich beliebig viele PINs hinzugefügt werden. Für eine Bezahlung müssen dann nur noch der Benutzernamen und das Passwort eingegeben werden.

Die hohe Sicherheit und Datenschutz

Die Zahlvorgänge im Internet sind absolut sicher. Der Grund hierfür ist einerseits der PIN-Code und andererseits müssen beim Kauf keine persönlichen Daten, Bankverbindungen oder eine Kreditkartennummer angegeben werden. Das Unternehmen schützt die Kunden aktiv vor einem Identitätsdiebstahl und Phishing-Angriffen. Bei einem Verlust oder Diebstahl der PIN ist lediglich das Guthaben, das sich noch auf der Karte befindet, verloren. Damit ist das Risiko minimal.

Was kostet Paysafecard?

Im ersten Jahr sind die Services kostenlos. Danach fällt pro Monat eine Gebühr von 2 Euro an. Diese wird für jede gekaufte PIN vom Guthaben abgebucht. Wenn der Betrag aufgebraucht ist, erlischt die Karte, ohne dass eine Kündigung erforderlich wird. Für die Karte selber und die Abfrage des Guthabens werden keine Gebühren verlangt. Besitzer eines Smartphones können auch unterwegs auf die wichtigsten Informationen von Paysafecard zurückgreifen und damit Zahlungen vornehmen. Die Software hilft zudem dabei, über das Guthaben zu informieren und die nächste Verkaufsstelle zu ermitteln. Die App läuft auf den Android Smartphones sowie unter folgenden Geräten: iOS auf dem iPhone, iPad und iPod touch.